Segment-Anlage" Karow-Ost "

 

Auf Grund eines Neuerwerbes einer BR 52 mit Sound ist das vorherige

Projekt eingestellt worden, die Planung für eine neue H0 Segment-

Anlage ist in der Vorbereitung. Die Grundmasse werden 3,80 m X

0,30 m betragen. Das benötigte Gleismaterial werde ich heute noch

in Großbritanien bestellen. Da ich zur Zeit immer noch auf den Roll-

stuhl angewiesen bin wird trotz dem der Bau des Bahnhofs-Segments keine unüberwindbare Schwierigkeiten mir bereiten, den Holzzuschnitt wird meine Tochter besorgen so das es in der nächsten Woche los gehen kann. Den Bau des Fidleyards übernimmt nach Absprache mein Teampartner Heiko. Den Gleisplan habe ich aus dem " Eisenbahn-

Journal" Spezial/1den mir im vorigen Jahr der Autor Dr. Franz Rittig mit

der Bemerkung zugesandt hat das ich sicher einen der Gleipläne umsetzen werde, dieser ist fast identisch mit dem der Anlage von

Alexander Pesch " Nemerow- Bad "nur das sich an den Gleisenden je ein Lokschuppen bzw. ein Güterschuppen befindet. Die Kleinbahn

Rogäsen-Karow ist 1951/52 eingestellt worden und befindet sich im

heutigen Brandenburg. Mein Layout" Karow-Ost" ist ein Phantasie-

pojekt ) Originalgleisplan gedreht um das Bahnhofgebäude und den

Lokschuppen auf die Hintergrundseite zu bekommen. Die Masse des

Bahnhofsegment sind 1,50 m X 0,30 m . Das Hauptgleis ist 0,80 m

lang und kann ohne zwängen eine BR 52,zwei Rekowagen und einen

PW 88/ Packwagen aufnehmen. Als Weichenantrieb werde ich die

MTB-MP1 Antriebe verwenden.