GN 15 Layout " Göhlerei Gohgl´er"

Nachdem die berufliche Zukunft meines Partners Heiko in Deutschland geklärt ist und die Krankheit meiner Frau sich zum jetzigen Zeitpunkt stabilisiert hat kann ich mich ohne schlechtes Gewissen wieder etwas den Hobby widmen, auf Grund der oben genannten Gründen stellte sich heraus das wir die Fertigstellung der im Bau befindlichen H0 Anlage " Alt Zarnerow" für Ontraxs 2016 nicht einhalten können. Als Alternative bot es sich an eine der beiden noch nicht fertig gestellten Kleinanlagen als Ersatz dafür bereit zu stellen die auch notfalls von nur einen Teammitglied betrieben werden kann, die erste Planung war dafür das 0f 9 Layout zu verwenden, da es in eine umgewandelte Appa- Box eingebaut ist und dessen Seiten und Hinterwand nicht für Ausstellungsanlagen geeignet ist habe ich diese mit List und Tücke entfernt um neue aus Sperrholz an zu fertigen. Soweit und so gut, letzt endlich habe ich mich anders entschieden, Heiko hat mir meine zwei überarbeitete H0 Fahrwerke zurück gebracht die ich zum Bau von GN 15 Feldbahn Lokomotiven benötige, den Bau des dazu gehörigen Layout hatte ich im vorigen Jahr nach Kritik an der Ausführung des Brechergebäudes nicht weiter fortgeführt, da das Gebäude beim Umzug einige Schäden davon getragen hat will ich es nicht weiter einsetzen, als Ersatz habe ich einen günstig erworbenen Pola Bausatz vorgesehen, rechts daneben  kommt ein zweiteiliger Schuppen der an die Seitenwand anschliesst. Über den Titel des Layout muß ich noch mit Heiko Rüchsprache nehmen.

Der Fahrzeugpark soll wie auch bei meinen vorherigen GN 15 Projekten  zum größten Teil als Eigenbauten enstehen da ich schon mehrmals Probleme und auch finanzelle Ausfälle bei Bestellungen im Shop von Pepper 7 hatte. Für die Fahrwerke der Feldbahn Dieselloks verwendete ich bisher die Antriebe von Halling und der Bachmann 0N 30 Straßenbahn, leider konnte ich auf diese nicht zurück greifen da bezüglich des Halling Antriebes  vom Laser Gang Shop auf meine Anfrage die Antwort ausblieb und beim Hersteller in Österreich Versandkosten zwischen 16 und 20 € anfallen, der Kaufpreis der Bachmann Straßenbahn hat sich miterweilen fast verdoppelt. Nach Recheren im Internet bin ich auf die Verwendung des Fahrwerkes der H0 Fleischmann Dampflok 4000 gestoßen die recht günstig bei Ebay als Gebrauchtware angeboten wird, leider waren bei meinen Käufen einige Fahrwerke die nur noch als Müll zu entsorgen waren, letzlich habe ich jetzt zwei Antriebe die mittels Decoder gute Fahreigenschaften haben. Zum Gehäusebau verwende ich Polystrolplatten die ich mittels des US Schneidegerätes " Chopper " Millmeter genau zuschneiden kann, die Farbgebung erfolgt mit der Sprühdose und die Alterung mit Pulverfarben. Die Wagen ( Trucks ) basieren auf gekürzten Untergestellen von H0 Güterwagen mit entspechenden Aufbauten aus Holzleistchen und Balsaholz, H0 Loren von Fleischmann und    3 D Drucken von Shapeways, des weiteren Wagenkits aus meinen Fundus von Pepper 7.


Zwischenzeitlich habe ich auch die Resin Gebäudewände geliefert bekommen die ich zum Bau unter Verwendung von Holzleisten und eines Daches als Nebengebäude einsetzen werde, schon bei deren Probeaufstellung erschien mir das Pola Gebäude im Verhältnis als zu hoch, nach einigen Überlegungen ergab sich das sich der Sockel samt Treppe ohne große Probleme entfernen  läst und dank neuer Farbgebung  beider Gebäuden und heraus arbeiten der Details sieht alles viel Harmonischer aus.  Der Hintergrund der Anlage wird da nur sehr wenig sichtbar ist aus den Vollmer Wolkenhimmel hergestellt den ich mittels Tapetenkleister auf die Sperrholzwände geklebt habe, ich hoffe nur das bis zum entgültigen trocknen auch die Faltenbildung beseitigt ist.  Nach der Umgestaltung des Layouts habe ich nun auch das passende Thema und Titel gefunden, an Hand der Geländegestaltung werde ich noch einmal eine Köhlerei als Thema wählen, da wir beide Teammitglieder aus Sachsen sind habe ich eine entsprechende Idee in unserer " Muttersprache " als Titel, die Einstellung erfolgt nach der entgültigen Absprache mit Heiko.

Leider ist meine Hoffnung bezüglich des Hintergrundes nicht in Erfüllung gegangen, nach der Trocknung sind die Falten nicht verschwunden ,kurz entschlossen habe ich mittels einsprühen mit Wasser den Hintergrund wieder entfernt. Ich habe mich jetzt für eine einfachere Lösung entschieden die Seiten und Hinterwand wurden himmelblau gestrichen und die Wolken mit der Sprühdose aufgebracht. Da mir das Nebengebäude immer noch in der Höhe zu gering war habe ich aus Balsaholzplatten Leisten geschnitten und damit das Gebäude augestockt. Die Dachpfannen/ Polystyrolplatte habe ich  günstig im Architekturbedarf gekauft, nach Farbgebung, Alterung und den Details wie Türgriffe und Türschanieren  entspricht es nun meinen Anforderungen.


 


Ich versuche sporadisch das Gn 15 Layout fertig zu stellen, es mangelt nicht an Zeit sondern an der Motivation, in den letzten Tagen habe ich zwei Meiler gebaut, der im Vordergrund sichtbare ist mit einen Rauchgenerator versehen. Eine zweite Feldbahndiesellok mit geschlossenen Führerhaus ist auch fertig gestellt, nun wartet noch ein vorhandenes Fahrwerk auf neue Aufbauten, nach dessen Fertigstellung muß mein Partner Heiko noch einmal die Stromabnahme der Loks neu justieren da bei dem Sound immer wieder kleine Aussetzer hörbar sind,  die Wagen ( Trucks ) haben zum größten Teil  Ladungen erhalten. In der nächsten Woche werde ich die Anlagenbeschriftung anfertigen lassen.

Leider erfüllen die Fahrwerke der Fleischmann Werkslok 4000 nicht meinen Ansprüchen und ich werde diese ausmustern und zum Teil Halling Antriebe verwenden, des weiteren baut mein Team Partner Heiko eine Lok mit Faulhaber Antrieb. Da Heiko für sich das Thema Gn 15 beendet hat so sind einige Bausätze in meinen Besitz über gegangen und warten auf die fertig Stellung, die aber wahrscheinlich erst erfolgt nach der Zusage das die Anlage 2017 auf Ontraxs ausgestellt wird.

Bericht wird fortgesetzt