Aus 0f 9 in der Apa- Box wird                                            "P.G.H. Futtermittel Rösnitz "

Kurz einige Infos zur Apa- Box, bis vor einen Jahr konnte ich mit den Begriff Apa- Box nichts anfangen, bei meinen Besuchen von englischen Forumsseiten bin ich auf die Apa- Box gestoßen in der Modellbahner Kleinst- Layouts bauten,durch googlen erfuhr ich das es sich um eine Spielkiste von Ikea mit den Maßen von Länge: 70 cm. Tiefe: 36 cm. Höhe: 29 cm handelt, in der ich eine N- Anlage baute, der dazu gehörige Anlagenbericht ist auf der Homepage "  The Gnat Shake" meines Partners eingestellt. Aus Platzmangel wollte ich mich von der Anlage trennen aber entsprechende Angebote die wenigstens meine Selbskosten deckten blieben aus und deshalb habe ich mich zum Abriß entschlossen um darin ein neues Projekt zu bauen, um eine größere Anlagenfäche zu bekommen habe ich die Rückwand als Boden benutzt. Ich hatte noch in Of 9 ( Feldbahn Originalspurweite 381-400mm) einige angefangene Triebfahrzeug Projekte sowie Gleismaterial zur Verfügung,bei seinen letzten Besuch bei uns brachte mir mein Freund aus den USA von Atlas eine Drehscheibe mit, diese hatte ich eigentlich für ein größeres US- Layout vorgesehen,  ( dieses Projekt habe ich dann aber nicht weiter verfolgt ) bei unseren Ausstellungslayout auf Ontrax/2014 haben wir unter anderen den englischen Modellbahner Christopher Payne kennengelernt der diese Drehscheibe als Fiddleyard benutzte und diese Idee habe ich übernommen und einen kleinen Kasten an die Apa- Box angebaut in dem ich gleichzeitig ein kleines Gleisbildstellwerk mit den nötigen Schaltern integrierte.

Als Gleismaterial habe ich wie immer das Peco Gleis ( H0e ) genommen und eine Anzahl der Schwellen entfernt damit es feldbahniger aussieht, da mir keine amerikanischen Tortoise Weichenantriebe mehr zur Verfügung standen habe ich in England eine fehlende Weiche und 2 Seep/ PM1 Antriebe beim Händler meines Vertrauens bestellt. Wie zum Teil auf meinen Fotos ersichtlich erfolgt der Gebäudebau nach eigenen Vorstellungen, zum ersten mal habe ich von Stangel den Putz zum verkleiden einiger Häuser verwendet, für meine Zwecke ist dieser ungeeignet ( zu hart um nachträglich Gravuren anzubringen ) und in Zukunft werde wieder zum Gips greifen. Als Fahrtregler habe ich wieder einen Blockdecoder genommen da in den Triebfahzeugen  für den Decoder kein Platz ist. ( jeden Milimeter Freiraum benötige ich für Bleigewichte um optimale Fahreigenschaften zuerhalten ) Beim Testbetrieb stellte sich heraus das der Decoder noch optimiert werden musste was ich durch verändern der Anfahrtspannung und Lastreglung erreicht habe, auserdem hatte die neue Drehscheibe einen Defekt, das Drehscheibengleis hatte einen Wackelkontakt an einen Gleis, nach längeren Überlegen konnte ich mittels Alufolie den Kontakt wieder herstellen.

Da es bei mir üblich ist die Anlagen nach guter englischer Sitte nach Themen mit einen Titel zu versehen habe ich mich entschlossen die Anlage in der ehemaligen DDR an zu siedeln als " P.G.H. Futtermittel Rösnitz ", die Feldbahnloks sind Eigenbau unter Verwendung des Kato Fahrwerk 11-03 und für die Dampflok wurde die Fleischmann N- Werkslok geschlachtet und als Gehäüse ein 3D-Druck/ Shapeways verwendet, die grüne Diesellok ist ein Resinbausatz von Backwoods Miniatures, auf Grund der Bauweise lies sich sehr schlecht das nötige Bleigewicht unterbringen, ich habe es so gelöst das ich die vordere Führerhauswand als Bleiplatte eingeklebt habe ( Ideal wär es wenn der offenliegende Motor aus Weißmetall bestehen würde) zusäztliches Gewicht bringt die aus Blei bestehende Fahrerfigur von Phönix. um am Anfang schnell ein Triebfahrzeug zu bekommen habe ich für die gelbe Diesellok ein Gnomy LKW genommen den ich nach meinen Erfordernissen angepasst habe, wie auf den Fotos ersichtlich werden alle Fahrzeuge mit Betriebsspuren versehen und die Alterung wird noch weiter fortgesetzt. Die Feldbahnwagen ( Trucks ) sind zu Teil Eigenbauten auf N Wagenfahrwerken und von KBscale aus England.

Nachdem meine Bestellungen bei Kbscale für zwei Wagen ohne Erfolg waren musste ich mir eine Alternative überlegen,es viel meine Wahl auf Shapeways 3 D-Drucke die auch veschiedene 0f9 Fahrzeuge anbieten, da ich noch einige Sachen  für GN 15 benötigte hat mein Partner Heiko die Bestellung in den USA gemacht da diese dort preislich günstiger sind. Diese Käufe und mein Geburstagsgeschenk ( eine gealterte Porter Dampflok mit Sound in 0N 30 ) hat mir Heikos Frau anlässlich ihres Besuches in Deutschland mit gebracht, das alles wartet jetzt auf eine Probefahrt bzw. Verarbeitung,da ich aber wegen unseren Umzug in den Startlöchern stehe wird  noch einige Zeit vergehen. Zwischenzeitlich hatte ich eine Beleuchtung mittels Leuchtstoffröhre in einen eigens dafür angefertigten Aufsatz eingebaut, allerdings hat die gesamte Kleinanlage nur noch wenig Ähnlichkeit mit der Apabox.

Wie schon unter Aktuelles angedeutet erfolgt ein Umbau mit neuen Rahmen damit die Anlage auch für Ausstellungen geeignet ist, dies erwies sich schwieriger als gedacht, es fehlten einfach einige Hände die bei der Justierung behilflich sind, so mußte nachträglich die Anlagengrundplatte mehrmals in der Höhe neu befestigt werden bis alles zufriedend stellend war. Ein Neubau währe warscheinlich einfacher gewesen aber ich wollte nicht noch einmal die Verdrahtung vornehmen. Morgen werde ich erst einmal mir Holz zuschneiden lassen damit der Außenrahmen fertig wird des weiteren benötige ich einen Hintergrund den ich noch bestellen muß.

Wie aus den Fotos ersichtlich bin ich in der letzten Zeit nicht untätig gewesen, allerdings haben gesundheitliche Probleme sowie Urlaube einen Teil meiner Zeit beansprucht so das es nicht so schnell wie gewohnt vorwärst ging. Des weiteren habe ich für den kommenden Sommer ein neues Projekt in Angriff genommen welches ich auf meiner Terrasse an der frischen Luft ausführen wollte,  aber eine Auftragsarbeit für einen befreundeten Modellbahner hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zum Glück sind bis auf einige Kleinigkeiten  die Arbeiten an der Anlage ab geschlossen,so das ich das neue Bildmaterial an Ronald Halma/ Ontraxs senden kann.                                                                                                                                      liebe Grüße                                                                                                     Thomas